Fabrikantenvilla

Projektdaten

  • Kategorie Sozial- und Gesundheitsbau
  • Ort Pirna
  • Status im Bau
  • Fertigstellung 2018
  • Nutzfläche 764 m²

Beschreibung

Am unmittelbaren Altstadtrand von Pirna, im Quartier Berg-/Brau-/Schandauer Straße befand sich, bis zum Niedergang der DDR, die ehemalige Lagerbier Brauerei "Bergschlösschen", später "Felsenkellerbrauerei". Ende des 19. Jhd. existierten in Pirna sieben Brauereien, die am längsten produzierende Brauerei war die städtische Brauerei, welche 1889 durch die Gebrüder Schrey übernommen wurde. 1907 wurde eine Aktiengesellschaft gegründet, 1927 erfolgte eine Umbenennung in „Brauerei zum Felsenkeller Pirna AG“ und 1933 endete die eigenständige Brautätigkeit; seitdem füllte man nur noch Bier der Dresdner Felsenkellerbrauerei ab.

Das Brauereigelände wurde in den 90er Jahren durch die TLG abgerissen und bis vor kurzem zu einem attraktiven Wohnstandort mit Ärztehäusern und einem Einkaufsmarkt entwickelt.

Die hier beschriebene Villa, auf der Braustraße 4, ist das einzig verbliebene Gebäude der Brauerei und ehemaliges Wohnhaus des Brauereibesitzers. Bis zum Spätsommer 2018 wird das Gebäude umfassend saniert; im EG entsteht eine große Arztpraxis, im 1. OG eine Physiotherapie und eine Ergotherapie und im Dachgeschoss eine großzügige Wohneinheit. Die gesamten Außenanlagen werden überarbeitet um den historisch überlieferten, parkähnlichen Charakter wiederherzustellen.